Produktinformationen über Carving Ski, Ski Helme, Skistiefel, Langlauf.....Technik...Material und vieles mehr.

Carving Ski

Es gibt z.B. verschiedenen Skitypen, nicht jeder Carving Ski ist für jeden Skifahrer geeignet. Es gibt Carving Ski für Anfänger und Einsteiger so genannte Easy Carver, das sind leicht zu fahrende und fehlerverzeihende Allround Carver. Weiter gibt es die "normalen" Allround Carver, die sportlichen Allround Carver über Slalom Carver bis hin zu den aggressiven und sportlichen Race Carver und Rennski.

Für Frauen gibt es speziell entwickelte Carving Ski, die Lady Carver, extra auf die Bedürfnisse von Frauen zugeschnitten, in Technik und Optik sind die Lady Carver etwas besonderes, optisch "schön" und technisch besser auf die Anatomie der Frau angepasst.
 

Für den Skifahrer der auch mal ins Gelände will haben gibt es dann noch die Allmountainski, das sind etwas breitere sportliche Allround Carver mit speziellem Skiaufbau und die Spezialisten für den Tiefschnee sind dann die Freerideski.

Wichtig ist die richtige Auswahl des Skityps, der Carving Ski muss zu der Fahrweise und den Vorlieben des Skifahrers passen. Allgemein empfehlen wir je höherwertig der Carving Ski und je höher die Geschwindigkeit, desto besser sollte die Carving Technik beherrscht werden.
 


Nach oben

Snowboard

Das Snowboard

Bei Snowboards wird zwischen Cap und Sandwichkonstruktion unterschieden. Snowboards in Sandwichkonstruktion übertragen den Druck von der Bindung viel direkter auf die Kante als Snowboards in Cap Technologie. Das Board reagiert schneller, laufruhiger und direkter als bei Capkonstuktion.

Nicht nur der Fahrstil entscheidet welcher Shape der Richtige ist, Snowboarder die gerne im Park unterwegs sind sollten sich für ein Snowboard in Twin-Tip Bauweise entscheiden, ein snowboard mit Twin-Tip shape ist symetrisch aufgebaut. Snowboarder die sich überwiegend im Gelände und auf der Piste bewegen wollen, liegen mit einem Snowboard das einen direktionalen Shape hat richtig, hier wird die Bindung um ca. 20mm weiter hinten plaziert. Für den Park kann die Bindung mit 0mm Setback montiert werden und somit ist so ein Snowboard auch im Park reht gut zu bewegen.

Der grösste Vorteil des direktionalen Shape ist das diese Snowboards bei hohen Geschwindigkeiten laufruhiger sind, ein Twin-Tip Shape ist dafür fehlerverzeihender und einfacher zu fahren.



Nach oben

Langlauf


Nach oben

Sicherheit


Nach oben

Schneeschuhe

Anfang des 20 Jhdt. Tauchten die ersten Schneeschuhe als Fortbewegungsmittel auf, Jäger konnten sich damit im verschneiten Wald besser fortbewegen. Heute ist der Schneeschuh ein Sport bzw. Fun-Sportgerät.

Mit Schneeschuhen wird das einsinken im tiefen weichen Schnee weitgehend verhindert, selbst mit Rucksack sinkt der Schneeschuh nicht sehr weit ein.

Die Schneeschuhe sind heute aus super leichten Materialien gefertigt, Schneeschuh gehen ist seit wenigen Jahren eine Trendsportart im Wintersport geworden und erfreut sich immer grösserer Beliebtheit. Mit den Schneeschuhen von Komperdell, dem „Mountaineer“ und dem Schneeschuh „Alpinist“ bieten wir kompromisslos leichte und widerstandsfähige Schneeschuhe an.

Gerne können die Schneeschuhe, bei entsprechender Schneelage, auch bei uns in Nellingen ausgeliehen und getestet werden.

Nach oben

Outdoor


Nach oben

Bekleidung

Nach oben

Service

Wir bieten professionellen Service für Ski Board und Langlaufski, der mit Profi - Servicemaschinen der Firma Reichmann durchgeführt wird.
Gut ausgebildetes und erfahrenes Personal garantiert einen guten Service und somit Sicherheit und Fahrspass für Sie.

Nach oben

ABS-System

Der ABS Lawinenairbag ist ein ausgefeiltes und erprobtes System, um die Verschüttung in einer Lawine zu verhindern und den Absturz mit den Schneemassen möglichst unverletzt zu überleben.

Wenn Sie am Auslösegriff Ihres ABS-Lawinenrucksacks ziehen, werden blitzschnell die beiden Airbags aufgeblasen. Dieses Volumen erhöht den Auftrieb während des Lawinenabgangs und kann eine Verschüttung verhindern.
Werden Sie mit ABS selbst aktiv und verlassen Sie sich nicht allein auf Retter und Verschütteten-Suchgeräte.

Mit dem ABS-System erhöhen Sie Ihre Chancen bei einem Lawinenabgang zu überleben, mit einem ABS-System haben 97% aller die Ihr ABS-System ausgelöst haben überlebt, rund 90% davon ohne Verletzungen.


Nach oben

Völkl Technische Informationen & ROCKER

Das Rocker Prinzip

Rocker – das Zauberwort des kommenden Winters! Waren die nach klassischen maßstäben gestaucht anmutenden ski in der letzten saison fast ausschliesslich im Freeski- und off-Piste Bereich zu finden, erobern sie jetzt die präparierten Abfahrten im segment der All-mountain ski bis in den hochsportlichen Bereich. ist das jetzt nur ein neuer marketing-Gag oder tatsächlich der nächste große evolutionssprung nach der einführung des modernen carvingski?

rockerkonstruktionen haben ihren Ursprung wie erwähnt im off-Piste Bereich. Abseits der präparierten Flächen, im meterhohen Powder leuchtet die Funktionsweise eines bananenartig gebogenen rockerskis ohne große Überlegung ein. der ski gleitet über den schnee, als dass er ihn verdrängt, der Auftrieb ist verbessert und darüber hinaus lassen sich sanftere turns ziehen, vergleichbar mit Wasserski oder gar Wellenreitboards. Aber was bringt das auf der Piste?

FUNKTIONSWEISE EINES ROCKERSKI

Während ein herkömmlich vorgespannter Ski bereits im Stand über die gesamte Skilänge Druck auf die Piste bringt, greift bei einem gerockerten Ski in Geradeausfahrt nur die Mittelsektion. Der Begriff Rocker beschreibt zunächst nur die Biegekurve des Skis und die daraus resultierende Vorspannung. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen gecamberten Ski hat ein Rockerski vermeintlich erst einmal keine Spannung. Aus technischer Sicht
steht der Rocker für eine negative Vorspannung.

Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Damit ein Ski mit negativer Vorspannung funktioniert, müssen sowohl der Aufbau, der Seitenzug oder die Bindungsposition darauf abgestimmt sein. Dazu kommt ganz entscheidend, dass ein nur leicht gerockerter Tip-Rocker eine Aufbiegung von ca. 2 bis 3 mm hat, ein High-Rocker hingegen bis zu 20 mm. Der Unterschied im Fahrverhalten ist, wie man sich denken kann, eklatant.

Ein gecamberter Ski wird erst durch das Gewicht des Fahrers in der Kurve „in Form“ gebogen, die Kurve folgt dem vorgegebenen Radius. Eben diese Kurvenform hat der Rockerski bereits von Haus aus. Entsprechend einfach gestaltet sich die Schwungauslösung, da hier kein Widerstand überwunden werden muss. Das ist ein entscheidender Vorteil für weniger erfahrene Skifahrer, da der Übergang in die Schräglage wesentlich sanfter erfolgt.

Ein guter Skifahrer, der mit dem Gegendruck eines harten Skis eher spielt, wird hier unter Umständen zunächst verunsichert,
weil die Kurven um ein Vielfaches leichter zu nehmen sind als gewohnt. Die Länge der Kante wächst mit der Anforderung, also:
je steiler die Kurvenlage, umso länger die effektive Kantenlänge.


PRODUCTION STATEMENT

Da die effektive Kantenlänge eines Rockerski variabel ist, die Kante also umso mehr Wirkung zeigt, je druckvoller der Ski in Schräglage gefahren wird, heisst das in der Konsequenz, dass Rockerski länger gefahren werden können als Camberski. Wir sprechen hier von Werten bis zu 10 cm.


ROCKER VERSUS CAMBER?

ROCKER ODER CAMBER, SO LAUTET EINER DER HÄUFIGSTEN FRAGEN DIESES WINTERS. UNSER ANTWORT DARAUF: BEIDES! BEIDE BAUWEISEN HABEN IHRE BERECHTIGUNG - UND ZWAR IN ABHÄNGIGKEIT VOM EINSATZBEREICH UND VOR ALLEM AUCH VOM ANSPRUCH DES FAHRERS:

EINSATZ VON ROCKER UND CAMBER IM ON-PISTE BEREICH







ON-PISTE ROCKER UND CAMBER SKIBAUWEISEN


ABGESTIMMT AUF DIE ENTSPRECHENDE ZIELGRUPPE SOWIE DEN FLEX UND DEN SEITENZUG DES SKIS BIETEN DIE UNTERSCHIEDLICHEN BAUWEISEN ENORME VORTEILE FÜR DEN FAHRER. IN DER FOLGENDEN ÜBERSICHT ZEIGEN WIR, WELCHE KONSTRUKTIONSFORMEN VON VÖLKL IN WELCHEN SKILINIEN ZU WELCHEM ZWECK VERWENDET WERDEN.










PROGRESSive TECHNOLOGY


SKIFAHREN IST EINE TECHNISCHE SPORTART. DIE VÖLKL PROGRESSive TECHNOLOGY ERHÖHT DAS ERFOLGSERLEBNIS GERADE FÜR EINSTEIGER IMMENS. DABEI PASSEN SICH DIE FAHREIGENSCHAFTEN DES SKIS PROGRESSIV AN DAS WACHSENDE KöNNEN DES FAHRERS AN.

Einsteiger möchten schnelle Lernerfolge. entsprechend einfach sollte ein einsteigerski zu handeln sein. ist die Konstruktion jedoch zu sehr auf den reinen Anfängerbereich ausgelegt, ist sein einsatzbereich relativ beschränkt. Hat sich der einsteiger verbessert, gerät er zu schnell an die Grenzen des skis. Hier
steuert die ProGressive technology erfolgreich dagegen durch ein einzigartiges Konzept: das Zusammenspiel von ProGressive Flex und ProGressive edge bewirkt eine besonders sanfte und kraftsparende schwungauslösung. Bei wachsender Anforderung und erhöhter schräglage bietet die Bauweise jedoch
genügend Halt, um über die gesamte Kantenlänge Führung zu gewährleisten. Am ende der Kurve ermöglicht das Flextail ein vereinfachtes driften.








3D-TECHNOLOGIE FÜR ROCKERSKI


DANK DES AUF UNTERSCHIEDLICHE KÖNNENSSTUFEN ABGESTIMMTEN AUFBAUS DES SKIS FINDET JEDER FAHRER VOM ANFÄNGER BIS ZUM PROFI SEIN PENDANT.

die drei modelle rtm 84, 80 und 77 haben einen dezenten Full rocker, welcher die ski auf allen Pisten und auch im Gelände unglaublich agil erscheinen lässt. Jegliche durch die erhöhte Breite bedingte trägheit ist hier eliminiert und die RTMs lassen sich auch im oberen Geschwindigkeitsbereich extrem kontrolliert steuern. dank der hervorragenden Kraftübertragung der iPt Wideride Bindungen macht sich die größere Breite bei rtm 80 und 84 durch den verbesserten
Auftrieb neben allen anderen vorteilen natürlich auch besonders positiv im Gelände bemerkbar.

Für den einsteigerbereich sind die unteren drei modelle RTM 75 is, RTM 75 und RTM 73 mit einem leichten tip rocker ausgestattet. in Kombination mit dem speziellen Aufbau der ski wird eine besonders harmonische schwungeinleitung ermöglicht, dank derer der Fahrer sich angstfrei mit wachsendem tempo in den turn wagen kann.




BIO-LOGIC ® TecHNOLOGY

MEHR DYNAMIK, WENIGER KRAFTAUFWAND, LEICHTERE SCHWUNGAUSLÖSUNG UND BESSERER SCHUTZ FÜR DAS KNIEGELENK - DAS IST BIO-LOGIC.

Den Anstoß zur Entwicklung der ATTIVA Serie lieferte eine Studie, die belegt, dass sich Frauen beim Skifahren wesentlich häufiger am Knie verletzen als Männer. Nicht weil sie anders fahren, sondern weil ihre Anatomie sensibler auf die Beanspruchungen reagiert. Das Zusammenspiel aus Skiflex, Standposition der Fahrerin sowie die besondere Geometrie der ATTIVA Ski macht die einzigartige Performance dieser Kollektion aus.










POWER SWITCH® TECHNOLOGY

DER EINFLUSS DES POWER SWITCH AUF DAS FAHRVERHALTEN DES SKIS IST ENORM. ER IST EBENSO SPÜRBAR WIE EIN GANGWECHSEL IM AUTO.

Skifahren das heißt schnelles Reagieren auf neue Situationen. POWER SWITCh ist die konstruktive Antwort auf diese herausforderung. Mit einem Handgriff kann der Skifahrer das Fahrverhalten seines Skis an die jeweilige Schneesituation und auch an seine Tagesform anpassen. Cruise, Dynamic, Power!






POWER SWITCH ® INDIVIDUAL

CUSTOM-MADE IN SERIE PRODUZIERT - DER ERSTE INDIVIDUELL ANPASSBARE RENNSKI VON VÖLKL!

Jeder Skifahrer stellt eigene Anforderungen an sein Material: Gewicht, Alter und Können – das sind Kriterien, die nur ein maßgeschneiderter Ski exakt abbilden kann. Bislang, denn jetzt stellen wir die erste Skitechnologie vor, die tatsächlich einer Maßanfertigung gleichkommt: POWER SWITCH INDIVIDUAL.

Für die neue Technologie haben wir unsere bewährte POWER SWITCH Mechanik, die eine situationsabhängige Anpassung ermöglicht, noch einmal neu entwickelt. Das neue System erlaubt erstmals eine Abstimmung der Skihärte nach den physischen Parametern des Fahrers. Die Justierung erfolgt dabei durch den Fachhändler. Über eine versenkte Stellschraube im heck des Skis kann der Fachmann eine federnd gelagerte Carbonstange im Skikörper spannen bzw. entlasten. Der Flex und damit auch der Grip und die Drehfreudigkeit des Skis können so variiert werden, so dass sich ein optimal auf den Fahrer abgestimmtes Set-Up ergibt.




FREESKI ROCKER TECHNOLOGY

Von Rocker- und Camberkonstruktionen im Freeski Bereich - eine kurze Gegenüberstellung:

ROCKER -
PERFEKT IM TIEFSCHNEE Der Ski gleitet extrem gut im tiefen und zerfahrenen Schnee, weil die über eine größere
Länge sanft aufgebogene Skispitze deutlich weniger einsinkt als bei einem Camberski.
 
HOHE WENDIGKEIT Bei moderater und damit weniger aufgekanteter Fahrweise ist der Ski wegen der kürzeren
Kontaktlänge der Kante sehr einfach zu drehen.

 
ENORME VIELSEITIGKEIT Rocker sind gleichzeitig wendig und laufruhig! Werden sie schneller gefahren, „verlängert“
sich die Kante und die Ski werden sehr stabil. Flattern wird durch den nach vorne und hinten hin versteiften Skikörper nahezu vollständig eliminiert.

 
WER PROFITIERT Sowohl Gelegenheits-Freeskier als auch Profis spüren die Vorteile der Rockerdesigns.
 
   
CAMBER  
PERFEKT AUF DER PISTE Der Ski verfügt auch bei geringem Aufkanten über einen hohen Schaufeldruck und guten
Rebound, weil er konstant vollen Schneekontakt hat.
HOHE LAUFRUHE Die immer gegebene volle Kontaktlänge der Kante führt zu mehr Widerstand beim Drehen,
aber auch zu mehr Führung bei langsamer Fahrt auf hartem Schnee.

 
SPEZIEFISCHER CHARAKTER Der Ski hat eine ausgeprägte Tendenz, den „eingebauten“ Radius zu steuern,
der sich beim Aufkanten und Biegen ergibt.
 
WER PROFITIERT Vor allem für pistenorientierte Freerider sind Camberkonstruktionen von Vorteil.
 





Darstellung der folgenden Tabelle vergrössern: Einfach auf das Bild klicken.




TOURING ROCKER KONZEPT

WAS AUF DER PISTE UND IM GELÄNDE FUNKTIONERT, MACHT AUCH IM TOURINGBEREICH SINN.

Nicht nur, dass Rockershapes bei der Abfahrt leichter zu drehen sind, sie lassen sich auch beim Aufstieg im weichen Schnee leichter und somit kraftsparender schieben. Allerdings haben sie bei harten Verhältnissen bergauf weniger Haftung.


EINSATZ VON ROCKER UND CAMPER IM TOURINGBEREICH


           




            


WOODCORE KONZEPT



XTD SENSOR WOOD CORE
Der XTD Sensor Wood Core ist der Skiaufbau mit dem maximalen Holzanteil. Der Kern besteht aus mehreren schichtverleimten Holzelementen, die mit einem patentierten Spezialverfahren bearbeitet wurden, damit das Harz des Holzes besser einziehen kann. Jeweils über den Kanten erstrecken sich zwei zusätzliche Holzkerne über die gesamte Skilänge. Der XTD Sensor Wood Core bietet ein unvergleichlich kompaktes Fahrgefühl mit einem harmonischen Flex.



FULL SENSOR WOOD CORE
Beim Full Sensor Wood Core sorgt ein kompakter Holzkern von der Skispitze bis zum Skiende für Power und Energie – und das auf der gesamten Länge des Skis. Die optimale Unterstützung für Skifahrer, die mit viel Gefühl ihre Schwünge in den Schnee setzen. Dieser Holzkern wird in den Skiserien UNLIMITED und TIGER sowie bei einigen Freeski Modellen verwendet.



WOOD CORE
Beim einfachen Wood Core-Aufbau gibt ein Holzkern im zentralen Bindungsbereich dem Ski zusätzliche Dämpfung. Das Resultat: ein kontrolliertes Fahrverhalten und leichtes Drehen aus der Mitte des Skis. Laufruhe und Stabilität – unabhängig von Terrain und Bedingungen.



XTD WOOD CORE
Beim XTD Wood Core ist auf beiden Seiten des Skis jeweils ein kompletter Voll-Holzkern integriert. Dieser Aufbau mit zwei unverbundenen Holzkernen über die ganze Skilänge ist für präzisen Kantengriff und mehr Stabilität bei höheren Geschwindigkeiten verantwortlich. Sowohl XTD Wood Core als auch XTD Sensor Wood Core sind die Basis für die Double GripXTD-Technologie von VÖLKL. In der Damenskiserie ATTIVA kommt der XTD Wood Core in der ultraleichten LT Version zum Einsatz.



DUAL WOOD CORE
Beim Dual Wood Core geht der Holzkern über die komplette Breite des Skikörpers und sitzt im zentralen Skibereich unter der Bindung. Hier sorgt der Dual Wood Core für mehr Power und ein noch angenehmeres und sichereres Fahrverhalten.





POWERED BY TITANIUM
Über ein spezielles Holzkern-Tuning verfügen die jeweiligen Topmodelle jeder VÖLKL Alpinski-Serie – sie sind alle Powered by Titanium. Oberhalb und unterhalb des XTD Sensor Wood Cores bzw. XTD Wood Cores verstärkt dabei jeweils eine Schicht aus Titanal den Ski. Die dünne aber zugleich hochfeste Aluminiumlegierung entfaltet ihre brillanten Dämpfungs-Eigenschaften vor allem im Top-Speed-Bereich.



Nach oben

LEKI Skihandschuhe und Skistöcke

LEKI Produkte

Mehr erfahren Sie hier
Nach oben